Mitgliederinfos    defr
Assoziation  Schweizer Psychotherapeutinnen  und Psychotherapeuten ASP Assoziation
Schweizer Psychotherapeutinnen
und Psychotherapeuten ASP
Association
Suisse des
Psychothérapeutes ASP
Assoziazione
Svizzera degli
Psicoterapeuti ASP
Assoziaziun
Svizra dals
Psi coterapeuts ASP
Assoziation  Schweizer Psychotherapeutinnen  und Psychotherapeuten ASP
Assoziation
Schweizer Psychotherapeutinnen
und Psychotherapeuten ASP

Association
Suisse des
Psychothérapeutes ASP

Associazione
Svizzera degli
Psicoterapeuti ASP

Assoziaziun
Svizra dals
Psicoterapeuts ASP
Portrait Aktuelles Therapieplatzvermittlung ASP Integral Agenda Downloads Kontakt Links Versicherungen Home
Wer sind wir Was ist Psychotherapie? Gesundheitspolitiik Berufsbild Leitbild Charta Weiterbildungsinstit./Fachverbände Qualitätssicherung Dienstleistungen Personen und Strukturen Vorstand ASP Vorstand Charta Geschäftleiterin Geschäftsstelle Beschwerdestelle für Studierende Aufnahmen/Fachtitel Beschwerdestelle für Patienten/Ombudsstelle Ethikkommission Sektionen Redaktion
EinzelmitgliederKollektivmitgliederZurück


Leitbild der Assoziation Schweizer Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten

Leitbild

Unser Auftrag

Die ASP ist der Berufsverband der in der Schweiz praktizierenden Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten. Sie ist die verantwortliche Organisation für die Akkreditierung der ASP-Weiterbildungsgänge der ihr angeschlossenen Weiterbildungsinstitutionen (Partnerinstitute). Die ASP versteht sich als Dienstleistungsorganisation, in der die Einzelmitglieder, Partnerinstitute sowie die Regional- und Fachverbände zusammengeschlossen sind und vertritt deren Interessen auf nationaler und kantonaler Ebene.

Unsere Ziele

Wir engagieren uns für qualifizierte psychotherapeutische Leistungen als Grundbestandteil des Gesundheitswesens und damit zur Sicherstellung der psychotherapeutischen Grundversorgung der Schweizer Bevölkerung.
Wir setzen uns ein für die Vernetzung im Gesundheitswesen und für optimale Kosten-Leistungs-strukturen sowie die Wirtschaftlichkeit des Psychotherapieberufes. Wir sind kompetente Anlaufstelle und Gesprächspartner für Gesetzgeber, Versicherungen, Ärztinnen und Ärzte sowie Notfalldienste im Zusammenhang mit der psychotherapeutischen Versorgung.
Wir fördern die Vernetzung und den konstruktiven Dialog mit anderen nationalen und internati-onalen Berufsverbänden.

Unser Weiterbildungsgang

Der methodenübergreifende integrale Weiterbildungsgang für Psychotherapie (ASP Integral) gründet auf dem langjährig entwickelten Weiterbildungsverständnis der in der ASP integrierten Schweizer Charta für Psychotherapie (Charta), das sich auf das Qualitätskonzept der Charta stützt und im Sinne eines Rahmenkonzeptes die Ansprüche an eine Charta-gemässe Weiterbildung mit den Qualitätsstandards des Bundes verbindet.
Die Schwerpunkte des ASP Integral sind:
•    die Integralität der Psychotherapieweiterbildung, das heisst, Theorie, Selbsterfahrung und supervidierte klinische Praxis müssen aufeinander bezogen sein und ein methodisch kohärentes Ganzes bilden;
•    die Fortsetzung bewährter Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in der Weiterbildung, der Ethik und der Wissenschaftlichkeit in einer wertschätzenden Kultur des Austausches und der Zusammenarbeit;
•    die Bewahrung einer Methodenvielfalt in der Weiterbildung und der Praxis psychotherapeutischer Versorgung in der Schweiz.
Mit dieser Schwerpunktsetzung will die ASP weitere Kooperationen im Feld der Psychotherapie-weiterbildung fördern sowie wissenschaftlich geprüfte methodische Identitäten und Diversitäten entlang den Mainstreams Tiefenpsychologie, Humanistische Psychologie, Körperpsychotherapie und Integrative Verfahren bewahren und stärken.

Unsere Dienstleistungen

Partnerinstitute: Unseren Partnerinstituten bieten wir einen methodenübergreifenden integralen Weiterbildungsgang für Psychotherapie (ASP Integral). Im Sinne des Psychologieberufegesetzes PsyG sind wir federführende Instanz für die Akkreditierung des Weiterbildungsgangs ASP Integral auf Bundesebene. Unsere Zusammenarbeit mit den Partnerinstituten ist in einem Vertrag festgelegt, in dem Rechte, Pflichten und Zuständigkeiten für beide Seiten geregelt sind.
Weiterbildungsinstitutionen, die ihren Weiterbildungsgang nicht selbst zur Akkreditierung anmelden, vertreten wir bei der Akkreditierung als verantwortliche Organisation. Dabei tragen wir die vollumfängliche Verantwortung für jeden angemeldeten Weiterbildungsgang. Rechte und Pflichten in Bezug auf Organisation, Durchführung und Evaluation der Aufgaben und Zuständigkeiten werden in einem Vertrag zwischen ASP und Weiterbildungsinstitution festgehalten.
Einzelmitglieder: Als Dienstleistungsverband vertreten wir die Interessen unserer Einzelmitglieder gegenüber Gesetzgebern, Behörden und Kassen sowie der Öffentlichkeit. Bei Fragen oder Klagen bezüglich einer Therapie stellen wir eine unabhängige, kostenlose Ombudsstelle sowie eine Ethikkommission zur Verfügung.
Patientinnen und Patienten: Wir sind ein Kompetenzzentrum zur Vermittlung von Therapeut/innen und zur Unterstützung von Klient/innen. Patientinnen und Patienten erhalten bei uns kostenlose Informationen sowie eine Übersicht über die Leistungen der Krankenkassen. Wir betreiben eine für Patientinnen und Patienten kostenlose Therapieplatzvermittlung.
Zur Unterstützung liefert unsere Website www.psychotherapie.ch umfassende Informationen zum Thema Psychotherapie.

Unsere Qualitätssicherung

Über die in der ASP integrierten Schweizer Charta für Psychotherapie (Charta) sind wir zuständig für die im «Qualitätskonzept ASP-Weiterbildungsgang Psychotherapie» festgelegten Qualitätssicherung.
Die beteiligten Partnerinstitute orientieren sich inhaltlich an diesem Qualitätskonzept und zeigen in ihren eigenen Qualitätskonzepten auf, dass sie die Qualitätsansprüche der Charta an eine Charta-gemässe Psychotherapieweiterbildung erfüllen.
Unsere Einzelmitglieder sind den Standesregeln der ASP selbstverantwortlich verpflichtet, die ethische Grundsätze, Qualifikation, Fachkompetenz und den Umgang mit Patientinnen und Patienten sowie Sanktionsmöglichkeiten bei Nichteinhalten oder Verletzung umfassen. Gleichzeitig sind die Einzelmitglieder verpflichtet, ihre therapeutische Haltung einer kontinuierlichen Selbstkontrolle zu unterziehen und ihre Arbeit entsprechend unserem Reglement zu dokumentieren.
Zur Stärkung der Berufskompetenz und als Bestandteil der Qualitätssicherung führen wir regelmässig ausserordentliche Fortbildungsveranstaltungen durch.

Unsere Beziehungskultur

Die ASP übernimmt eine massgebende Rolle zur Förderung der Psychotherapie und pflegt Bezie-hungen zu anderen Berufsverbänden. Wir übernehmen die Organisation von fachlichem und persönlichem Austausch. Über die Berufsgrenzen hinaus fördern wir eine offene Kommunikation in der Gesellschaft.
Finanzielle Mittel setzen wir sorgfältig und zielgerichtet ein. Einen Teil unserer finanziellen und personellen Ressourcen investieren wir in Reflexion und Weiterentwicklung.
Die interne und externe Kommunikation unserer Assoziation ist klar, transparent, sachkompetent und vorausschauend.
Mit unseren Einzelmitgliedern und den Partnerinstituten pflegen wir eine aktive und lebendige Kommunikationskultur über Mitgliederbriefe, Diskussionsforen und persönliche Kontakte in allen Sprachregionen der Schweiz. Dabei legen wir Wert auf eine direkte Kontaktpflege.

Leitbild 2015 (Download 220KB)
Linee guida 2015 (Download 210KB)



ASP Sekretariat | Riedtlistr. 8 | 8006 Zürich | Tel. 043 268 93 00 | Fax 043 268 93 76 | asp@psychotherapie.ch