Mitgliederinfos    defr
Assoziation  Schweizer Psychotherapeutinnen  und Psychotherapeuten ASP Assoziation
Schweizer Psychotherapeutinnen
und Psychotherapeuten ASP
Association
Suisse des
Psychothérapeutes ASP
Assoziazione
Svizzera degli
Psicoterapeuti ASP
Assoziaziun
Svizra dals
Psi coterapeuts ASP
Assoziation  Schweizer Psychotherapeutinnen  und Psychotherapeuten ASP
Assoziation
Schweizer Psychotherapeutinnen
und Psychotherapeuten ASP

Association
Suisse des
Psychothérapeutes ASP

Associazione
Svizzera degli
Psicoterapeuti ASP

Assoziaziun
Svizra dals
Psicoterapeuts ASP
Portrait Aktuelles Therapieplatzvermittlung ASP Integral Agenda Downloads Kontakt Links Versicherungen Home
Einleitung Übersicht Modularer Aufbau Durchführende Institutionen Weitere Informationen Zurück


Modularer Aufbau der Psychotherapie-Weiterbildungen gemäss Konzept ASP Integral

Der Weiterbildungsgang gemäss Konzept ASP Integral setzt sich aus generischen und methodenspezifischen Modulen zusammen, die aus themenspezifischen Kursen bestehen. Die Kurse sind methodisch-didaktisch sinnvoll aus Kontaktstunden (mit Lehrpersonen) und Selbststudium zusammengesetzt. Alle Module entsprechen den Qualitätsstandards des Psychologieberufegesetzes PsyG.

Inhalt Generische Module

Die generischen Module beinhalten allgemeines Wissen aus Meta- und Therapietheorie der Psychotherapie. Sie werden von allen Studierenden eines Weiterbildungsgangs besucht. mehr
  1. Modul Metatheorie generisch
    Ethik, Berufskodex und Berufspflichten; gesellschaftspolitische, demographische, sozioökonomische und kulturelle Faktoren; psychotherapierelevante Aspekte des Rechts-, Sozial und Gesundheitswesens
  2. Modul Therapietheorie generisch
    Geschichte der Psychotherapie; Ansätze der Psychotherapie; Altersspezifische Psychotherapie; Psychotherapie-Forschung und ihre Implikationen für die Praxis.
    Der Zeitpunkt für die Absolvierung kann von den Studierenden individuell gewählt werden. Kursinhalte und Termine werden auf der ASP-Website publiziert..

Inhalt Methodenspezifische Module

Die methodenspezifischen Module umfassen relevante Inhalte zu Meta- Therapie- und Praxistheorie, die für die jeweilige Psychotherapiemethode der gewählten Vertiefungsrichtung spezifisch sind. Dazu gehört Methodentraining und im integralen Sinn Selbsterfahrung und Supervision. mehr
Die Studierenden besuchen diejenigen Module, die zu ihrer gewählten Vertiefungsrichtung gehören. Es ist möglich, dem individuellen Interesse folgend ergänzende Wahlkurse aus einer anderen Psychotherapiemethode zu besuchen.
  1. Module zu Meta-/Therapie-/Praxistheorie und Methodentraining
    Mindestens 400 Einheiten zu Metatheorie, Therapietheorie, Praxistheorie, Methodentraining
  2. Modul Selbsterfahrung
    Studienbegleitend mindestens 150 Einheiten Selbsterfahrung in der Methode der gewählten Vertiefungsrichtung, davon mindestens 50 im Einzelsetting
  3. Modul Supervision
    Mindestens 150 Einheiten Supervision, mindestens 50 davon im Einzelsetting, die übrigen Einheiten können auch im Kleingruppensetting (max. 10 Personen) besucht werden.
    Zeitpunkt und Abfolge der Module richten sich nach dem Studienplan der entsprechenden Partnerinstitution.

Inhalt Berufspraxis

Alle Studierenden der Weiterbildungsgänge nach Konzept ASP Integral des ASP-Weiterbildungsgang erwerben studienbegleitend mindestens zwei Jahre Berufspraxis zu 100% in einer Einrichtung der psychosozialen Versorgung, davon mindestens ein Jahr in einer Einrichtung der ambulanten oder stationären psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgung. Bei Teilzeittätigkeit dauert der Einsatz entsprechend länger. mehr
Die Studierenden absolvieren mindestens 500 Einheiten psychotherapeutische Tätigkeit in der gewählten Psychotherapiemethode, darin enthalten sind mindestens 10 behandelte oder in Behandlung stehende dokumentierte und supervidierte Fälle.
Zeitpunkt und Wahl der Praxisinstitution werden mit der entsprechenden Partnerinstitution abgesprochen.


ASP Sekretariat | Riedtlistr. 8 | 8006 Zürich | Tel. 043 268 93 00 | Fax 043 268 93 76 | asp@psychotherapie.ch