Mitgliederinfos    defr
Assoziation  Schweizer Psychotherapeutinnen  und Psychotherapeuten ASP Assoziation
Schweizer Psychotherapeutinnen
und Psychotherapeuten ASP
Association
Suisse des
Psychothérapeutes ASP
Assoziazione
Svizzera degli
Psicoterapeuti ASP
Assoziaziun
Svizra dals
Psi coterapeuts ASP
Assoziation  Schweizer Psychotherapeutinnen  und Psychotherapeuten ASP
Assoziation
Schweizer Psychotherapeutinnen
und Psychotherapeuten ASP

Association
Suisse des
Psychothérapeutes ASP

Associazione
Svizzera degli
Psicoterapeuti ASP

Assoziaziun
Svizra dals
Psicoterapeuts ASP
Portrait Aktuelles Therapieplatzvermittlung ASP Integral Agenda Downloads Kontakt Links Versicherungen Home
Therapieplatzvermittlung Kassenleistung FAQs Zur Suche Zurück


FAQs von PatientInnen

Ich suche einen guten Psychotherapeuten, eine gute Psychotherapeutin. Wie gehe ich vor?
Der ASP unterhält eine kostenlose Therapieplatzvermittlung. Alle PsychotherapeutInnen, die wir vermitteln, sind qualifiziert und von den Krankenkassen anerkannt. Klicken Sie auf Therapieplatzvermittlung für weitere Informationen.

Ich brauche eine Psychotherapie, habe aber kaum Geld. Wer kann mir helfen?
Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit sie die Kosten, oder mindestens einen Teil davon, übernimmt. In der Regel werden Psychotherapien bei nicht-ärztlichen TherapeutInnen aus der Zusatzversicherung vergütet. Psychotherapien bei ÄrztInnen und PsychiaterInnen werden aus der Grundversicherung bezahlt. Ebenfalls über die Grundversicherung bezahlt werden Therapien bei delegiert arbeitenden PsychotherapeutInnen.

Was heisst „delegierte Psychotherapie“?
Die Durchführung der Therapie wird vom Arzt an einen Psychotherapeuten übertragen. Der Psychotherapeut ist vom Arzt angestellt und arbeitet in dessen Räumlichkeiten. Die Rechnung wird vom Arzt gestellt. Die Verantwortung für die korrekte Durchführung der Therapie liegt beim Arzt. „Delegierte Psychotherapien“ werden aus der Grundversicherung der Krankenkasse bezahlt.

Was heisst „PsychotherapeutIn ASP“?
Ausschliesslich Mitglieder der Assoziation Schweizer PsychotherapeutInnen  dürfen das Kürzel ASP führen. Die Mitglieder erfüllen strenge Aufnahmekriterien und halten sich an die Standesregeln der Assoziation. Sie sind von den Krankenkassen anerkannt. Psychotherapien bei ASP-TherapeutInnen werden in der Regel zum Teil aus der Zusatzversicherung übernommen. Fragen Sie direkt bei Ihrer Krankenkasse nach und lassen Sie sich die Übernahme der Kosten schriftlich bestätigen.

Ich war bei einem Psychotherapeuten, um zu klären, ob ich eine Therapie bei ihm beginnen möchte. Er war mir nicht sympatisch. Muss ich diese Sitzung trotzdem bezahlen?
Ja. Jede Sitzung, auch Erstgespräche, sind zu bezahlen. Es ist wie beim Arzt, wo auch jeder Termin in Rechnung gestellt wird.

Ich mache eine Therapie bei einem delegiert arbeitenden Psychotherapeuten. Er stellt mir jeweils noch separat Rechnung. Darf er das?
Nein.

Ich bin in einer Psychotherapie und möchte Einsicht in meine Akten. Darf ich das?
Ja, bitten Sie den Psychotherapeuten um Einsicht in Ihre Akten.

Ich habe Probleme mit meinem Therapeuten. An wen kann ich mich wenden?
Der ASP führt eine Ombudsstelle. Falls der Therapeut ASP-Mitglied ist, können Sie sich von der Ombudsstelle beraten lassen.

Was für Psychotherapie-Methoden gibt es?
Es gibt eine Vielzahl an Psychotherapie-Methoden. Die wichtigsten sind: Psychoanalyse, Verhaltenstherapie, humanistische Psychotherapiemethoden und systemische Psychotherapie.

Wie kurz vor der Sitzung darf ich absagen, ohne die Sitzung bezahlen zu müssen?
In der Regel mindestens 24 Stunden vorher. Am besten jedoch so frühzeitig wie möglich.

Was Sie zu Beginn einer Therapie klären sollten:
Kosten pro Sitzung, Häufigkeit der Therapiestunden und voraussichtliche Dauer der Behandlung.

Sind PsychotherapeutInnen ASP von den Krankenkassen anerkannt? Was bedeutet das für mich?
ASP-Mitglieder erfüllen strenge Aufnahmekriterien. Sie sind von den Krankenkassen anerkannt. D.h. die Kassen übernehmen die Therapiekosten, wenn Sie eine Zusatzversicherung abgeschlossen haben. Klären Sie mit Ihrer Krankenkasse ab, wie viel sie vergüten.

Wie viel kostet eine Psychotherapie-Stunde?
Eine Sitzung kostet zwischen Fr. 140.– und Fr. 170.–. Eine Sitzung dauert in der Regel 50 Minuten.



ASP Sekretariat | Riedtlistr. 8 | 8006 Zürich | Tel. 043 268 93 00 | Fax 043 268 93 76 | asp@psychotherapie.ch