IKP - Provozieren − aber richtig!

19.11.2021 – 20.11.2021

Effizient provozieren, mit einem Augenzwinkern und Respekt, immer auf der Seite der Klienten: Wir locken die Ressourcen unserer Klienten auf allen Lebensdimensionen mit gezielten Provokationen hervor (provocare = hervorrufen).

Damit dies gelingt, stützen wir uns auf die humanistisch-therapeutischen Grundhaltungen der Klientenzentrierten Gesprächspsychotherapie.

Provozieren, aber richtig, erweitert unser therapeutisches Verhaltensrepertoire:

Neben dem Verbalisieren emotionaler Erlebnisinhalte (Spiegeln) und dem produktiven Nachfragen nach idiolektischen Schlüsselwörtern steht uns mit dem lust- und humorvollen Provozieren ein weiteres äusserst wertvolles Werkzeug zur Verfügung. Unsere Gesprächsführung wird sowohl enorm belebt als auch durch den einfliessenden Humor auf eine neue Ebene gehoben.

Sie lernen:

- in das Weltbild der Klienten einzusteigen und dieses auf liebevolle Weise zu karikieren,

- als Advocatus Diaboli die negativen Gedanken der Klienten auszusprechen,

- die Wachstumshindernisse auf lustvolle Weise zu überzeichnen,

- die eingeschliffenen (inadäquaten) Muster der Klienten ins Wanken zu bringen.

Für dieses Seminar werden Kenntnisse der Klientenzentrierten Gesprächsführung vorausgesetzt.

ASP 14 Credits; 14 Fortbildungseinheiten FSP; SGPP 14 Credits; SVDE 18 Credits

 

Seminarleitung: Doris Grubenmann, lic. phil., eidg. anerkannte Psychotherapeutin und Emanuel Haselbach, lic. phil., eidg. anerkannter Psychotherapeut

Kontakt

Weitere Information finden Sie hier.

www.ikp-therapien.com/assets/publibox/publiboxLoader.html#detailid=3509wvop