Konzept ASP Integral

ASP Integral ist ein methodenübergreifendes Konzept der Psychotherapieweiterbildung. Ausgehend von einem gemeinsamen Verständnis für Psycho­­therapie hat die ASP gemeinsam mit verschiedenen Weiterbildungsinstituten Regelungen hinsichtlich Zulassung, Prüfungs- und Promotionsbedingungen, Berufspraxis, Qualitätssicherung und Beschwerdeinstanz erarbeitet. Die Curricula sind soweit aufeinander abgestimmt, dass methodenübergreifende Inhalte der Psychotherapie in Form von sogenannten generischen Modulen angeboten werden können. Die Weiterbildungen wurden als Vertiefungsrichtungen gemäss Konzept ASP Integral zur Akkreditierung eingereicht.

Die Weiterbildung nach Konzept ASP Integral entspricht den Standards und Vorgaben des Psychologieberufegesetzes (PsyG) und dauert für alle Vertiefungsrichtungen vier bis sechs Jahre. Inhaltlich spiegelt sich in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit die von den Berufsverbänden befürwortete und von der ASP explizit angestrebte Bewahrung einer Methodenvielfalt in der Weiterbildung und der Praxis psychotherapeutischer Versorgung in der Schweiz.

Folgende Partnerinstitutionen sind am Konzept ASP Integral beteiligt und deren Weiterbildungsgänge vom EDI akkreditiert:

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt schriftlich mit dem einheitlichen ASP-Anmeldeformular inklusive der spezifischen Zusatzblätter der gewählten Vertiefungsrichtung − bei der Partnerinstitution, deren Methode erlernt werden möchte.
Generische Psychotherapietheorie: Kursprogramm 2018-2019

Das Aufnahmeverfahren erfolgt durch die Partnerinstitution. Die ASP wird informiert und bestätigt die definitive Zulassung.