Hogrefe Academy Fortbildung 08.03.2024

08.03.2024 – 08.03.2024

Fortbildung zum imaginativen Überschreiben

9:00 -17:00 Uhr

Bei vielen psychischen Störungen sind unverarbeitete, belastende Ereignisse und Erfahrungen ursächlich für ihre Entstehung und/oder ihre Aufrechterhaltung und sind in Form von belastenden Erinnerungsbildern vorhanden. In der kognitiv-behavioralen Behandlung psychischer Störungen ist das Bearbeiten dieser negativen mentalen Bilder und Selbstbilder mit biografischem Bezug hin zu hilfreicheren, realitätsnäheren Bildern von zentraler Bedeutung. Mittels imaginativen Überschreibens können negative Gedächtnisinhalte und Emotionen, welche in einem mutmasslich biografischen Zusammenhang stehen, reduziert werden.
Neben dem Überschreiben von biografischen Erinnerungen eignen sich grundsätzlich auch andere Szenen, um sie in der Vorstellung zu überschreiben. Hierzu zählen alle fiktiven oder realen Szenen, welche beim Patienten mit negativen Emotionen assoziiert sind.

Dieser Workshop gibt einen praxisorientierten Einblick in die Bearbeitung negativer mentaler Bilder und ihrer Bedeutungssysteme durch imaginatives Überschreiben, eingebettet im kognitiv-behavioralen Behandlungsprozess.

Weitere Informationen & Anmeldung

Contatti

Hogrefe AG
Hogrefe Academy
Länggass-Strasse 76
3012 Bern